Dies ist mein Credo

Ich möchte meinen Kunden den maximalen Nutzen bieten. Nur dann entwickelt sich ein Vertrauensverhältnis, das uns erlaubt, eine langfristige Win-Win-Situation zu schaffen.

Dieses Vertrauensverhältnis spiegele ich auch durch die Anrede wider. Ich verzichte auf das förmliche «Sie» und gehen gleich zum persönlicheren «Du» über.

Ausserdem bin ich fest davon überzeugt, dass langfristiges und nachhaltiges Denken und Handeln gegenüber kurzfristigem Gewinnstreben deutliche Vorteile hat. 

So sehe ich Prozesse und Abläufe

Formale und informelle Prozesse sind zu unterscheiden. Formale Prozesse sind niedergeschrieben und werden im Optimalfall streng befolgt. Informelle Prozesse dagegen sind nicht niedergeschrieben, sondern umfassen im Wesentlichen alle Gewohnheiten – oder «wie die Dinge hier eben gemacht werden.» 

Daher bevorzuge ich den Begriff «Abläufe», der beide Arten von Prozessen umfasst. 

Formale Prozesse müssen manchmal sein

Formale Prozesse haben viele Vorteile und einen ganz wesentlichen Nachteil: Sie behindern die Anpassungsfähigkeit des Unternehmens. Denn sie sind dazu gedacht, gleiche Abläufe in grosser Anzahl in gleichbleibender Qualität zu liefern. Ausarbeitung der Prozesse, Pflege von Dokumentationen, Schulung der Mitarbeitenden und Anpassung bei Änderungen benötigen Zeit. Je komplexer die Prozesslandschaft ist, desto schwieriger und zeitaufwändiger ist die Änderung formaler Prozesse.

Natürlich gibt es Branchen, in denen regulatorische Bedingungen formale Prozesse erfordern. Auch die zunehmende Unternehmensgrösse erfordert bessere Abstimmung und die Definition formaler Prozesse oder die Fixierung der Schnittstellen zwischen den Teams. 

Aber je weniger davon du brauchst, desto besser

Je weniger formale Prozesse ein Unternehmen benötigt, desto flexibler kann das Unternehmen auf Änderungen reagieren.

Je besser die Mitarbeitenden wissen, was und wie etwas zu tun ist, ohne dass man sie in das Korsett eines formalen Prozesses steckt, desto besser. Sie wissen es, weil es logisch ist und dem gemeinsamen Ziel folgt. Sie schauen über den Tellerrand des eigenen Teams hinaus und verstehen andere Kolleginnen und Kollegen besser.

Verstehen geht über studieren

Gegenseitiges Verständnis ist einer der Schlüsselfaktoren für reibungslose Abläufe.

Ich bin fest davon überzeugt, dass langfristiger Erfolg durch innovative Kreativität nicht entstehen kann, wenn Du deine Mitarbeitenden in zu viele formale Prozesse zwängst. Vielmehr müssen Deine Mitarbeitenden in der Lage sein, durch ihre eigene Urteilskraft Entscheidungen zugunsten des Unternehmens zu treffen. Weil sie wissen, welche Entscheidungen richtig sind.

Ich begeistere mich für reibungslose Abläufe, die den Beteiligten Spass bereiten, unnötige Doppelarbeiten vermeiden und ohne unnötige Bürokratie auskommen. Ich liebe Abläufe, die täglich gelebt werden, weil die Menschen sie leben wollen

Keine Überraschung: Wer gut führt, der gut fährt

Führung mit Zielen, Visionen, Emotionen und Sinnhaftigkeit unterstützt von guten Abläufen führt üblicherweise zu erfolgreicheren Unternehmen als Führung primär über starre Abläufe, Prozesse und Regeln.

Und genau das ist meine Mission: mit Dir und Deinen Mitarbeitenden reibungslose Abläufe erzeugen, deren Befolgung Spass macht und sich richtig anfühlt. Dabei achte ich darauf, dass ich meine Kompetenzen so ganzheitlich wie möglich einsetze, Dein Unternehmen als komplexen Organismus wahrnehme, meine analytischen Fähigkeiten nutze und mit Empathie auf Deine Themen eingehe.