Grafische Darstellung

Screenshot procelo Liquiplan Tab Liquidiät
Screenshot procelo Liquiplan Tab Liquidiät

Die Liquiditätskurve verrät dir, wo du wirklich stehst. Die Kurve ist so genau, wie du in den Dateneingaben-Tabs gearbeitet hast. Sie erlaubt dir zu sehen, welche Liquidität du am Ende des jeweiligen Monats tatsächlich verfügbar haben wirst.

In den konstruierten Demodaten siehst du zum Beispiel, dass im November 2021 zu wenige flüssige Mittel zur Verfügung stehen werden. Das siehst du allerdings bereits im Mai 2020, dem ersten Monat der Auswertung. 

Insofern ist noch genügend Zeit zu reagieren und planen, die Ausgaben zu reduzieren und/oder die Einnahmen zu erhöhen. Danach passt du die Daten an, um zu sehen, ob die Massnahmen wirken werden. 

Oder du simulierst, wie sich die Veränderung von Zahlungen, Verschiebung von Ausgaben, Kredite oder anderes auf deine Liquidität auswirken werden. Das liegt ganz bei dir. 

Im Vorliegenden Beispiel aus den Demodaten bietet sich eine nähere Analyse für das zweite Halbjahr 2021 mit Hilfe der tabellarischen Darstellung an. Anhand der Analyse kannst du reagieren – jetzt schon, mehr als ein Jahr im Voraus.

Tabellarische Darstellung

Screenshot procelo Liquiplan Tab Tabellarische Darstellung
Screenshot procelo Liquiplan Tab Tabellarische Darstellung

Im blauen Tab «Tabellarische Darstellung» sind mehrere Tabellen enthalten, die jeweils auf die nächsten 24 Monate berechnet werden:

  • Finanzielle Reichweite
  • Periodische Zahlungen mit 70 Zeilen die den Positionen aus dem Tab «Periodische Zahlungen» entsprechen. Zum besseren Verständnis werden einige Zusatzinformationen angegeben. Ein Beispiel: «PKW Leasing (Monatlich 800.00 ab Mai/2020)» 
  • Mehrwertsteuer auf Periodische Zahlungen (neu seit Version 1.1.0) mit 70 Zeilen. Hier wird die Mehrwertsteuer der entsprechenden Position der Tabelle „Periodische Zahlungen“ errechnet.
  • Gesamtausgaben mit der Summe aus periodischen und Einmalzahlungen
  • Periodische Einnahmen mit 70 Zeilen, die den Positionen aus dem Tab «Periodische Einnahmen» entsprechen. Zum besseren Verständnis werden einige Zusatzinformationen angegeben. Ein Beispiel: «Mieteinkünfte Untervermietung Büro (Quartalsweise 500.00 ab Feb/2020)»
  • Mehrwertsteuer auf Periodische Einnahmen (neu seit Version 1.1.0) mit 70 Zeilen. Hier wird die Mehrwertsteuer der entsprechenden Position der Tabelle „Periodische Einnahmen“ errechnet.
  • Gesamteinnahmen mit der Summe aus periodischen und Einmaleinnahmen
  • Summe aller Monatswerte mit monatlichem Ergebnis
  • Kumulierte Liquidität

Die tabellarische Darstellung wirst du in der Regel nicht brauchen. Falls du in der grafischen Darstellung jedoch plötzliche Sprünge siehst, dann hilft dir die Tabelle, die Ursache zu identifizieren. 

Finanzielle Reichweite

Screenshot procelo Liquiplan Tab Finanzielle Reichweite
Screenshot procelo Liquiplan Tab Finanzielle Reichweite

Der blaue Tab «Finanzielle Reichweite» zeigt dir auf, wie lange deine Liquidität reichen würden, falls ab morgen keine einzige Einnahme mehr hättest. Und zwar basierend auf den tatsächlichen Ausgaben, die du in die Charts eingetragen hast.

Ein Szenario wie dies war bis Anfang 2020 ein reines Planspiel. Mit der Corona-Krise wurde dieses Planspiel zur plötzlichen bitteren Realität und viele KMU hatten tatsächlich von heute auf morgen keine Einnahmen mehr. 

Insofern ist eine Finanzielle Reichweite über mehrere Monate ein Zustand, den du herstellen musst, um genügend Resilienz für die nächste Krise aufzubauen.

Die Auswertung zeigt keine Werte über 6 an. Eine angezeigte Finanzielle Reichweite von 6 heisst also: Sollten alle deine Einnahmen von heute auf morgen wegbrechen, dann kannst du mit deiner vorhandenen Liquidität 6 Monate oder länger überleben.

Eine Finanzielle Reichweite von 0 dagegen bedeutet, dass deine Liquidität unter den oben genannten Umständen nicht einmal einen Monat reichen würde.

Negative Finanzielle Reichweite ist in dieser Auswertung nicht vorgesehen. 

Weiter zum Download